zobel-naturfuehrungen-hambacher-forst

Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Es war im April 2014. Da war ich zusammen mit meiner Lebensgefährtin Eva Töller zum ersten mal im Hambacher Wald unterwegs. Wie viele Andere hatten wir immer nur von diesem Wald gehört, der seit fast vierzig Jahren verschwindet, dem Braunkohletagebau Hambach zum Opfer fällt. Nur 35 Kilometer von Aachen entfernt. Und genau wie viele unserer Freunde und Bekannten hatten wir diese Umweltkatastrophe bis dahin noch nicht gesehen! Wir waren geschockt, wir waren fasziniert, wir waren verzweifelt…   und was liegt näher in meinem Beruf, als Führungen anzubieten. Das geschieht seitdem regelmässig, einmal im Monat, im Juni 2017 findet der 39. dieser Waldspaziergänge statt. Der Wald wird immer kleiner, die Führungen immer größer. Aktuell haben insgesamt 7593 kleine und große Menschen teilgenommen.

Es gibt regelmässig Flyer mit den aktuellen Terminen, der Einladungstext lautet so:

Monatliche Führung der ganz anderen Art mit Michael Zobel (Naturführer) und Eva Töller. In einem einzigartigen alten Laubwald. Doch unaufhaltsam nähert sich die Abbaukante, der Braunkohle-Tagebau Hambach. Und die Bagger stehen bereit, auch noch den Rest des ehemals mehr als 5.500ha großen Waldes mit seinen hunderte Jahre alten Hainbuchen und Stieleichen abzubaggern und ein mehr als 450 Meter tiefes Loch zu hinterlassen. Wirklich unaufhaltsam? Noch ist der Rest des Waldes da und mit ihm erstaunlich viele sehr aktive Menschen, die mit phantasievollen Aktionen versuchen zu retten, was noch zu retten ist. Seit Ende April 2014 läuft nun schon die vierte Waldbesetzung, junge Menschen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in Baumhäusern bis zu knapp 25 Metern hoch in den Buchen und Eichen. Lernen Sie den Hambacher Forst kennen – die Bäume, die Tiere, die Aktiven, die Besetzungen … eine Meinung kann sich dann jede/r selbst bilden …

Die nächsten Termine sind 11. Juni, 9. Juli, 20. August, 26. August – Rote Linie, 17. September, 15. Oktober…